Binder Grösswang

Unlauterer Wettbewerb
und geistiges Eigentum

Binder Grösswang betreut Mandanten in allen Rechtsfragen und Fragen der Vertragsgestaltung rund um die Themen Marketing und Internet, Produktgestaltung und -kennzeichnung sowie geistiges Eigentum. Wir überprüfen Werbemaßnahmen hinsichtlich unlauteren Wettbewerbs, E-Commerce-Regelungen und des sonstigen Werberechts auf ihre Zulässigkeit und vertreten unsere Mandanten bei Verfahren aufgrund von Wettbewerbsverstößen oder Eingriffen in deren geistiges Eigentum oder Urheberrechte. Der nationale und internationale Schutz von Marken, Produktbezeichnungen und Designs durch Registrierungen, Überwachung und Verteidigung sowie deren Durchsetzung bilden einen weiteren Schwerpunkt unserer Tätigkeit. Darüber hinaus beraten wir zu Agentur-, Lizenz-, Übertragungs-, Koexistenz- und Nutzungsrechtsverträgen.

SCHWERPUNKTE

Werbung: Unlauterer Wettbewerb und Produktkennzeichnung, Medien-, E-Commerce-, Internet- und Domain-Recht, Lebensmittel- und Pharma-Recht, Recht des Direktvertriebs, Datenschutzrecht

Geistiges Eigentum (IP): Marken-, Patent- und Musterrecht, Schutz gegen Produktpiraterie, Urheberrecht

IP- und IT-Transaktionen: IP Due Diligence, Lizenz-, Transfer- und Kaufvereinbarungen, Software- und Hardwareverträge, Kooperations- und Abgrenzungsvereinbarungen

Litigation und Vertretung vor nationalen und internationalen Gerichten und Behörden: Zulassungen bei sämtlichen österreichischen Gerichten, beim Österreichischen Patentamt, dem Europäischen Patentamt, dem Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt, der Weltorganisation für Geistiges Eigentum (WIPO)

BRANCHEN

Konsum- und Markenartikelindustrie, Kosmetik- und Pharmaindustrie, Lebensmittelsindustrie, Telekommunikationsbranche, Entertainmentbranche, Kreativsektor, Bildende Kunst

MANDANTEN

Nationale und internationale Unternehmen aus vorgenannten Branchen

KONTAKT

Ivo Rungg

Creativity - Innovation - Protection

Creativity - Innovation - Protection

[mehr]

Neue generische Internetdomains fordern Markeninhaber heraus

Die Presse, 07.01.2013

[mehr]
to top