Binder Grösswang

newsroom

11.10.2016

Binder Grösswang berät im Zusammenhang mit Angeboten für Erwerb von HETA Schuldtitel

Gestern (10 Oktober 2016) hat der Kärntner Ausgleichszahlungs-Fonds (KAF) die vorläufigen Ergebnisse veröffentlicht, wonach die Angebote zum Erwerb der HETA Schuldtitel mit einer Mehrheit von 98.71% angenommen wurden. Die Angebote vom 06. September 2016 gehen auf seit April 2016 geführte Verhandlungen mit Vertretern des BMF zurück.      

Binder Grösswang war als Vertreter der größten Gläubigergruppe an den Verhandlungen des Memorandum of Understanding der HETA Gläubiger mit dem BMF und dessen Umsetzung maßgeblich beteiligt. 

Binder Grösswang ist seit Jahren für Gläubiger der Bad Bank HETA tätig. Die Verhandlungen mit dem BMF führten Tibor Fabian (Partner, Banking & Finance), Christian Klausegger (Partner, Dispute Resolution), Florian Khol (Partner, Capital Markets),  Johannes Barbist (Partner, Verwaltungsrecht), Clarissa Nitsch (Rechtsanwältin, Dispute Resolution) und Therese Frank (Rechtsanwältin, Dispute Resolution).

Das Mandat wird federführend von Christian Klausegger und Tibor Fabian betreut, die sich über die breite Akzeptanz der von ihnen mitentwickelten Lösung freuen: „Es freut uns, dass die gemeinsam mit unseren Mandanten entwickelte Lösung von der großen Mehrheit der Gläubiger akzeptiert wurde.

to top