Binder Grösswang

newsroom

20.03.2018

BINDER GRÖSSWANG berät VERBUND AG bei der Emission eines „grünen“ Schuldscheins über digitale Emissionsplattform

BINDER GRÖSSWANG hat die VERBUND AG, Österreichs führendes Stromunternehmen bei der Emission eines „grünen“ Schuldscheins beraten. Dies stellt die erste „grüne“ Schuldscheinemission dar, die über die vollintegrierte Emissionsplattform vc trade abgewickelt wurde.

VERBUND AG geht von einer Laufzeit von zehn Jahren und einem Volumen von 100 Mio. Euro aus. Die Transaktion wird von der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen realisiert.

Die auf neusten Technologien basierende Plattform vc trade kondensiert den bislang stark fragmentierten und durch manuelle Eingriffe geprägten Emissionsprozess. Sowohl die Transaktionsparteien als auch externe Dienstleister und Berater profitieren von einem durchgängigen, transparenten Kommunikationsstrang, gemeinsam nutzbaren Daten und Dokumentenräumen, sowie integrierten Schnittstellen in die Abwicklungssysteme. Erstmalig im Markt begleitet eine digitale Plattform alle Transaktionsprozesse zentral, einschließlich eines algorithmusgesteuerten Zeichnungs- und Allokationsmechanismus.

„Wir freuen uns sehr, die VERBUND AG bei der Realisierung dieser innovativen und zukunftsweisenden Emission begleiten zu dürfen. Das ist ein Meilenstein in der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der VERBUND AG“, so BINDER GRÖSSWANG Partner Emanuel Welten.

Das BINDER GRÖSSWANG Team umfasste neben Lead Partner Emanuel Welten (Banking & Finance), die beiden Rechtsanwaltsanwärter Adrian Zuschmann und Markus Stelzl (Banking & Finance).

to top