Binder Grösswang

bücher

Viele Binder Grösswang Juristen treten auch als Herausgeber, Autoren oder Mitautoren von selbständigen Publikationen an die Öffentlichkeit. Hier finden Sie die Bücher in chronologischer Reihenfolge:

 

EG-Grundfreiheiten und beschränkte Steuerpflicht

EG-Grundfreiheiten und beschränkte Steuerpflicht

Der Binder Grösswang Jurist Walter Loukota ist Autor des Werkes "EG-Grundfreiheiten und beschränkte Steuerpflicht". Die vorliegende Arbeit gibt, anhand der neuesten EuGH-Judikatur zu den direkten Steuern, eine umfassende Darstellung der aus den Grundfreiheiten des EG- und des EWR-Vertrages ableitbaren Diskriminierungs- und Beschränkungsverbote und deren Auswirkungen auf die beschränkte Steuerpflicht. Im Vordergrund stehen... [mehr]

Stitic/Winter (Hrsg), Juristische Medienkompetenz

Stitic/Winter (Hrsg), Juristische Medienkompetenz

Die Juristische Medienkompetenz befasst sich mit technischen Zusammenhängen, die dem allgemeinen Verständnis im Umgang mit den neuen Medien dienen, klassischen Informationsressourcen wie Bibliotheken und Archiven sowie mit dem Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten (juristische Publikationstätigkeit und Präsentationstechnik). Studienanfänger auf den medienübergreifenden Einsatz der klassischen juristischen Methodenlehre vorzubereiten, bedeutet... [mehr]

European Company I

European Company I

Die Binder Grösswang Partner Andreas Hable ud Horst Lukanec sind Autoren des Österreich - Kapitels "National Report for Austria" in: Dirk Van Gerven and Paul Storm (Ed.), The European Company, Vol. I, Cambridge University Press, 2006 [mehr]

Schwerpunkte II zum BVergG 2006

Schwerpunkte II zum BVergG 2006

Wichtige Neuerungen des BVergG 2006 Am 7.11.2005 wurde im Ministerrat die Regierungs­vorlage zum BVergG 2006 verabschiedet. Vom Österreichischen Parlament soll das BVergG 2006 noch im Dezember 2006 beschlossen werden. Das neue Gesetz, das die neuen EU-Vergaberichtlinien in nationales Recht umsetzt, enthält neben einer neuen Gesetzesstruktur (Trennung des klassischen Bereichs vom Sektorenregime) auch wichtige inhaltliche Neuerungen. So werden... [mehr]

Das neue Kartellrecht

Das neue Kartellrecht

Im Juni 2005 wurde vom Österreichischen Parlament das neue Kartellgesetz und die Novellierung zum Wettbewerbsgesetz beschlossen. Letzteres regelt insbesondere die Befugnisse der Bundeswettbewerbsbehörde. Die neuen Gesetze treten mit 1. Jänner 2006 in Kraft. Die beiden Binder Grösswang Partner und Experten in Sachen Kartell- und Vergaberecht Dr. Raoul Hoffer, LL.M. (London) und Dr. Johannes Barbist, M.A. (Limerick) kommentieren in ihrem Buch "Das... [mehr]

Kurzkommentar Europäisches Gerichtsstands- und Vollstreckungsrecht

Kurzkommentar Europäisches Gerichtsstands- und Vollstreckungsrecht

2. Auflage des Kommentars zur Europäischen Gerichtsstands- und Vollstreckungsverordnung sowie zum Lugano Übereinkommen u.a. von Binder Grösswang-Partner Dr. Stefan Tiefenthaler [mehr]

Liberalisierung österreichischer Infrastrukturmärkte

Liberalisierung österreichischer Infrastrukturmärkte

Thomas Schirmer hat darin den Beitrag über die Grundlagen der österreichischen Eisenbahnliberalisierung mitverfasst. [mehr]

Praxishandbuch Internet Recht

Praxishandbuch Internet Recht

Binder Grösswang Partner und Kartellrechtsexperte Johannes Barbist hat den Beitrag über elektronische Marktplätze aus kartellrechtlicher Sicht verfasst. [mehr]

to top