Zum Inhalt

Georg Wabl

Rechtsanwalt, Mag., LL.M. (London)

Georg Wabl ist Rechtsanwalt im Restructuring und Corporate / M&A Team der Kanzlei. Er berät in allen Bereichen des Unternehmens- und Wirtschaftsrechts und verfügt insbesondere über umfassende Erfahrung in nationalen und grenzüberschreitenden Restrukturierungen sowie gesellschaftsrechtlichen Fragen und Transaktionen im Krisenzusammenhang.

Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören

  • Präventive Restrukturierungen, Sanierungen und Insolvenzrecht
  • Distressed M&A
  • Krisenspezifische Organpflichten inkl. Compliance- und Corporate Governance-Fragen
  • Krisenfeste Vertragsgestaltung und Krisenplanung für Unternehmen, Gesellschafter, Organe und Stakeholder

Georg Wabl begann seine Karriere bei ScherbaumSeebacher und ist seit 2017 bei Binder Grösswang als Rechtsanwalt tätig. Er studierte an der Karl-Franzens-Universität Graz (Mag. iur. 2011) sowie der Queen Mary University of London (LL.M. 2017), wo er auch als Research Assistant arbeitete. Aktuell absolviert er berufsbegleitend sein Doktorat an der Universität Wien mit Fokus auf Geschäftsleiterpflichten im Krisenzusammenhang.

Georg Wabl veröffentlicht laufend zu einschlägigen Themen und ist gefragter Vortragender. Er ist Mitglied der IBA, von ReTurn – Forum für Restrukturierung und Turnaround Management und INSOL Europe sowie Mitgründer und ehem. Präsident der QMUL Austrian Society und ehem. Präsident und Ehrenmitglied des Steiermärkischen Konzipientenverbands.

  • Beratung des internationalen Gläubigerkoordinierungsausschusses bestehend aus Großbanken und Investmentfonds bei der Restrukturierung der Steinhoff-Gruppe
  • Beratung des Erstbietenden im Insolvenzverfahren der Rupert Fertinger GmbH
  • Beratung des TUI-Konzerns im Insolvenzverfahren der NIKI Luftfahrt GmbH
  • Beratung bei der Beauftragung eines MBO aus der Insolvenzmasse der Waagner-Biro AG
  • Teil des Insolvenzverwalterteams in Großinsolvenzen wie Neckermann, Krobath und PaX Stabil (bei der Vorgängerfirma).
  • Regelmäßiger Berater von Stakeholdern (insbesondere Unternehmen, Amtsinhaber, Gläubiger oder Investoren) in Krisenpräventions- und Krisenszenarien (aus Gründen der Vertraulichkeit keine Namensnennung). 

Georg Wabl ist Rechtsanwalt im Restructuring und Corporate / M&A Team der Kanzlei. Er berät in allen Bereichen des Unternehmens- und Wirtschaftsrechts und verfügt insbesondere über umfassende Erfahrung in nationalen und grenzüberschreitenden Restrukturierungen sowie gesellschaftsrechtlichen Fragen und Transaktionen im Krisenzusammenhang.

Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören

  • Präventive Restrukturierungen, Sanierungen und Insolvenzrecht
  • Distressed M&A
  • Krisenspezifische Organpflichten inkl. Compliance- und Corporate Governance-Fragen
  • Krisenfeste Vertragsgestaltung und Krisenplanung für Unternehmen, Gesellschafter, Organe und Stakeholder

Georg Wabl begann seine Karriere bei ScherbaumSeebacher und ist seit 2017 bei Binder Grösswang als Rechtsanwalt tätig. Er studierte an der Karl-Franzens-Universität Graz (Mag. iur. 2011) sowie der Queen Mary University of London (LL.M. 2017), wo er auch als Research Assistant arbeitete. Aktuell absolviert er berufsbegleitend sein Doktorat an der Universität Wien mit Fokus auf Geschäftsleiterpflichten im Krisenzusammenhang.

Georg Wabl veröffentlicht laufend zu einschlägigen Themen und ist gefragter Vortragender. Er ist Mitglied der IBA, von ReTurn – Forum für Restrukturierung und Turnaround Management und INSOL Europe sowie Mitgründer und ehem. Präsident der QMUL Austrian Society und ehem. Präsident und Ehrenmitglied des Steiermärkischen Konzipientenverbands.

  • Beratung des internationalen Gläubigerkoordinierungsausschusses bestehend aus Großbanken und Investmentfonds bei der Restrukturierung der Steinhoff-Gruppe
  • Beratung des Erstbietenden im Insolvenzverfahren der Rupert Fertinger GmbH
  • Beratung des TUI-Konzerns im Insolvenzverfahren der NIKI Luftfahrt GmbH
  • Beratung bei der Beauftragung eines MBO aus der Insolvenzmasse der Waagner-Biro AG
  • Teil des Insolvenzverwalterteams in Großinsolvenzen wie Neckermann, Krobath und PaX Stabil (bei der Vorgängerfirma).
  • Regelmäßiger Berater von Stakeholdern (insbesondere Unternehmen, Amtsinhaber, Gläubiger oder Investoren) in Krisenpräventions- und Krisenszenarien (aus Gründen der Vertraulichkeit keine Namensnennung). 
Zur Hauptnavigation
Loading...