Zum Inhalt

Gottfried Gassner

Partner, MMag.

Gottfried Gassner ist Partner im Corporate / M&A und Restructuring Team und verfügt über mehr als fünfzehn Jahre Erfahrung in diesen Bereichen.

Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören

  • Restrukturierung und Insolvenzrecht
  • Gesellschaftsrecht, Transformations- und Umstrukturierungsprozesse wie Spaltungen, Verschmelzungen, Carve-outs
  • Joint Ventures, Syndikatsverträge
  • M&A und Distressed M&A

Gottfried Gassner wird von Legal 500 (EMEA Edition 2019) als „leading individual“ im Bereich Insolvency and Restructuring, von Chambers Global 2019 als einer der führenden Rechtanwälte sowie in der Ausgabe 2020 der IFLR1000 Edition als „highly regarded lawyer“ geführt.

Er studierte Rechtswissenschaften in Innsbruck (Mag.iur. 2000) und sowie Wirtschaftswissenschaften an der Marquette University in Milwaukee (USA) und in Innsbruck (Mag.rer.soc.oec, 2002). Gottfried Gassner begann seine Karriere bei Binder Grösswang 2007, und ist seit dem – unterbrochen durch ein Secondment bei De Brauw Blackstone Westbroek in Amsterdam – bei Binder Grösswang tätig.

Gottfried Gassner ist regelmäßig Vortragender bei Fachkonferenzen, Seminaren und Tagungen, unter anderem an der WU Wien und der Donau-Universität Krems, ehemaliger Co-Editor des Journals der IBA Insolvency Section „Insolvency and Restructuring International“ (2017-2018), und Autor zahlreicher Publikationen zum Gesellschafts- und Insolvenzrecht.

Er ist Mitglied beruflicher und wissenschaftlicher Vereinigungen wie der International Bar Association (IBA, Officer der IBA Insolvency Section), INSOL Europe, ReTurn - Forum für Restrukturierung und Turnaround Management oder VGR - Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht.

  • Beratung des Co-ordinating Committee bestehend aus Banken und Investmentfonds bei der Restrukturierung der Steinhoff Gruppe
  • Beratung bei der Restrukturierung des österreichischen Volksbanken-Sektors, insb. bei mehr als 30 Fusionen zur Etablierung der Regionalbanken Volksbank Wien, Volksbank Niederösterreich, Volksbank Oberösterreich, Volksbank Steiermark und Volksbank Tirol
  • Beratung der Volksbank Wien bei der Spaltung zur Aufnahme des Zentralorganisation- und Zentralinstitut-Funktion Teilbetriebs von der Österreichische Volksbanken-AG (nunmehr immigon portfolioabbau ag)
  • Beratung der Verwaltungsgenossenschaft der start:gruppe zur gesellschaftsrechtlichen Umstrukturierung im Zusammenhang mit dem Verkauf von 100% der Aktien an der start:bausparkasse sowie der IMMO-BANK
  • Beratung des tschechischen Baukonzerns Metrostav beim Kauf der ALPINE BeMo Tunnelling GmbH aus dem Konkurs der ALPINE Bau GmbH
  • Grenzüberschreitende Verschmelzung der BKS Bank dd (Kroatien) auf die BKS Bank AG
  • Grenzüberschreitende Verschmelzungen der Kommunalkredit International Bank (Zypern) auf die KA Finanz AG
  • Beratung zu Squeeze-outs, unter anderem der voestalpine AG bei der Übernahme von Böhler-Uddeholm im Zusammenhang mit dem Squeeze-out der Minderheitsaktionäre
  • Beratung von Big Bus Tours beim Eintritt in den österreichischen Markt
  • Regelmäßig Beratung zu Umgründungsprojekten in Österreich und bei grenzüberschreitenden Umgründungen
  • Regelmäßig Beratung von Stakeholdern (insb. Unternehmen, Management, Gläubiger, Investoren) in der wirtschaftlichen Krise oder Insolvenz (Aus Gründen der Vertraulichkeit insolvenzrechtlicher Angelegenheiten wird auf Namensnennung verzichtet)

Gottfried Gassner ist Partner im Corporate / M&A und Restructuring Team und verfügt über mehr als fünfzehn Jahre Erfahrung in diesen Bereichen.

Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören

  • Restrukturierung und Insolvenzrecht
  • Gesellschaftsrecht, Transformations- und Umstrukturierungsprozesse wie Spaltungen, Verschmelzungen, Carve-outs
  • Joint Ventures, Syndikatsverträge
  • M&A und Distressed M&A

Gottfried Gassner wird von Legal 500 (EMEA Edition 2019) als „leading individual“ im Bereich Insolvency and Restructuring, von Chambers Global 2019 als einer der führenden Rechtanwälte sowie in der Ausgabe 2020 der IFLR1000 Edition als „highly regarded lawyer“ geführt.

Er studierte Rechtswissenschaften in Innsbruck (Mag.iur. 2000) und sowie Wirtschaftswissenschaften an der Marquette University in Milwaukee (USA) und in Innsbruck (Mag.rer.soc.oec, 2002). Gottfried Gassner begann seine Karriere bei Binder Grösswang 2007, und ist seit dem – unterbrochen durch ein Secondment bei De Brauw Blackstone Westbroek in Amsterdam – bei Binder Grösswang tätig.

Gottfried Gassner ist regelmäßig Vortragender bei Fachkonferenzen, Seminaren und Tagungen, unter anderem an der WU Wien und der Donau-Universität Krems, ehemaliger Co-Editor des Journals der IBA Insolvency Section „Insolvency and Restructuring International“ (2017-2018), und Autor zahlreicher Publikationen zum Gesellschafts- und Insolvenzrecht.

Er ist Mitglied beruflicher und wissenschaftlicher Vereinigungen wie der International Bar Association (IBA, Officer der IBA Insolvency Section), INSOL Europe, ReTurn - Forum für Restrukturierung und Turnaround Management oder VGR - Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht.

  • Beratung des Co-ordinating Committee bestehend aus Banken und Investmentfonds bei der Restrukturierung der Steinhoff Gruppe
  • Beratung bei der Restrukturierung des österreichischen Volksbanken-Sektors, insb. bei mehr als 30 Fusionen zur Etablierung der Regionalbanken Volksbank Wien, Volksbank Niederösterreich, Volksbank Oberösterreich, Volksbank Steiermark und Volksbank Tirol
  • Beratung der Volksbank Wien bei der Spaltung zur Aufnahme des Zentralorganisation- und Zentralinstitut-Funktion Teilbetriebs von der Österreichische Volksbanken-AG (nunmehr immigon portfolioabbau ag)
  • Beratung der Verwaltungsgenossenschaft der start:gruppe zur gesellschaftsrechtlichen Umstrukturierung im Zusammenhang mit dem Verkauf von 100% der Aktien an der start:bausparkasse sowie der IMMO-BANK
  • Beratung des tschechischen Baukonzerns Metrostav beim Kauf der ALPINE BeMo Tunnelling GmbH aus dem Konkurs der ALPINE Bau GmbH
  • Grenzüberschreitende Verschmelzung der BKS Bank dd (Kroatien) auf die BKS Bank AG
  • Grenzüberschreitende Verschmelzungen der Kommunalkredit International Bank (Zypern) auf die KA Finanz AG
  • Beratung zu Squeeze-outs, unter anderem der voestalpine AG bei der Übernahme von Böhler-Uddeholm im Zusammenhang mit dem Squeeze-out der Minderheitsaktionäre
  • Beratung von Big Bus Tours beim Eintritt in den österreichischen Markt
  • Regelmäßig Beratung zu Umgründungsprojekten in Österreich und bei grenzüberschreitenden Umgründungen
  • Regelmäßig Beratung von Stakeholdern (insb. Unternehmen, Management, Gläubiger, Investoren) in der wirtschaftlichen Krise oder Insolvenz (Aus Gründen der Vertraulichkeit insolvenzrechtlicher Angelegenheiten wird auf Namensnennung verzichtet)
Zur Hauptnavigation
Loading...