Zum Inhalt

Philipp Spring

Rechtsanwalt, Dr., LL.M. (Penn)

Philipp Spring ist Rechtsanwalt im Team für Unlauteren Wettbewerb und geistiges Eigentum der Kanzlei. Er berät in allen Bereichen des Marken- und Urheberrechts, IT-Rechts, E-Commerce, Vertragsrecht, Internet- und Social-Media-Recht und verfügt über umfassende Erfahrung in Lizenzierungsfragen und dem Datenschutzrecht.

Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören

  • Umsetzung der DSGVO, insbesondere Überprüfung von Datenverarbeitungen, Erarbeitung von Datenschutzstrategien, Einwilligungserklärungen
  • IT-Projekte, IT-M&A sowie Due Diligence-Prüfungen
  • Schutz von geistigem Eigentum sowie deren Rechtsdurchsetzung; Markenähnlichkeitsrecherchen
  • Erstellung von IT- und IP-Lizenzverträgen

Philipp Spring begann 1998 seine Karriere als Rechtsanwaltsanwärter bei Eiselsberg Natlacen Walderdorf Cancola und sammelte weitere Erfahrung, auch als Rechtsanwalt, bei Lattenmayer, Luks & Enzinger, Baker & McKenzie sowie bei Kunz Schima Wallentin, bevor er 2017 zu Binder Grösswang kam. Er promovierte 2003 an der Universität Wien (Dr. iur.) und absolvierte 1998 seinen Masters of Law an der University of Pennsylvania.

Philipp Spring veröffentlicht laufend zu einschlägigen im Bereich Unlauterer Wettbewerb und IP / IT und ist Vortragender an der Donau Universität Krems.

  • Beratung mehrerer österreichischer Unternehmen im Zusammenhang mit der Umsetzung der DSGVO
  • Unterstützung eines Technologie-Startups im Hinblick auf eine Kooperation mit einem chinesischen Automobilhersteller
  • Außergerichtliche und gerichtliche Markendurchsetzung für einen amerikanischen Motorradhersteller
  • Beratung eines weltweit agierenden Faserherstellers bei der Erstellung seiner (Marketing)-Claims
  • Beratung eines IT-Unternehmens bei einem Outsourcing-Projekt

Philipp Spring ist Rechtsanwalt im Team für Unlauteren Wettbewerb und geistiges Eigentum der Kanzlei. Er berät in allen Bereichen des Marken- und Urheberrechts, IT-Rechts, E-Commerce, Vertragsrecht, Internet- und Social-Media-Recht und verfügt über umfassende Erfahrung in Lizenzierungsfragen und dem Datenschutzrecht.

Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören

  • Umsetzung der DSGVO, insbesondere Überprüfung von Datenverarbeitungen, Erarbeitung von Datenschutzstrategien, Einwilligungserklärungen
  • IT-Projekte, IT-M&A sowie Due Diligence-Prüfungen
  • Schutz von geistigem Eigentum sowie deren Rechtsdurchsetzung; Markenähnlichkeitsrecherchen
  • Erstellung von IT- und IP-Lizenzverträgen

Philipp Spring begann 1998 seine Karriere als Rechtsanwaltsanwärter bei Eiselsberg Natlacen Walderdorf Cancola und sammelte weitere Erfahrung, auch als Rechtsanwalt, bei Lattenmayer, Luks & Enzinger, Baker & McKenzie sowie bei Kunz Schima Wallentin, bevor er 2017 zu Binder Grösswang kam. Er promovierte 2003 an der Universität Wien (Dr. iur.) und absolvierte 1998 seinen Masters of Law an der University of Pennsylvania.

Philipp Spring veröffentlicht laufend zu einschlägigen im Bereich Unlauterer Wettbewerb und IP / IT und ist Vortragender an der Donau Universität Krems.

  • Beratung mehrerer österreichischer Unternehmen im Zusammenhang mit der Umsetzung der DSGVO
  • Unterstützung eines Technologie-Startups im Hinblick auf eine Kooperation mit einem chinesischen Automobilhersteller
  • Außergerichtliche und gerichtliche Markendurchsetzung für einen amerikanischen Motorradhersteller
  • Beratung eines weltweit agierenden Faserherstellers bei der Erstellung seiner (Marketing)-Claims
  • Beratung eines IT-Unternehmens bei einem Outsourcing-Projekt
Zur Hauptnavigation
Loading...